REBELL Wiesbaden

Internationaler Frauentag 2014


Erklärung der Oberschüler- und Studentengruppe des REBELL Wiesbaden
»Ohne Sozialismus keine Befreiung der Frau — ohne Befreiung der Frau kein Sozialismus!« - Alexandra Kollontai (russische Revolutionärin)
Am 8. März findet der Internationale Frauentag statt. Er wurde 1910 von der Sozialistin Clara Zetkin ins Leben gerufen und findet seit dem jedes Jahr auf der ganzen Welt statt. Damals forderte die Frauenbewegung vor allem das Wahlrecht für Frauen, Frieden (während des 1. Weltkrieg), bessere Lohn- und Arbeitsbedingungen, Abschaffung des Abtreibungsverbots.

weiterlesen...



kommentieren!sharen!

Pfingsten 2014: Rebellisches Musikfestival


Plakat 1. Mai 2013

Mitten im Thüringer Wald wird Pfingsten 2014 ein ganz besonderes Festival entstehen. Erlebe internationale und revolutionäre Songs, Feier- und Tanzmusik von Ska und Punkrock bis Rap und Electro von Newcomern und Festival erprobten Livebands! Es ist ein Festival im Zeichen der Rebellion gegen Ausbeutung und Unterdrückung. Ein Festival für die Rettung der Umwelt, gegen ungerechten Krieg — für unsere Zukunft. Hier ist kein Platz für Faschisten und Verfassungsschützer. Neben richtig guter Musik kannst du dich an Infoständen umgucken und dich bei Workshops austauschen. Zusammenhalt und Respekt sind die Basis, auf der hier jeder abfeiern kann — ohne Sexismus und ohne Drogen. Alles ist von Hunderten Händen selbstlos organisiert. Schlag dein Zelt unter'm Sternenhimmel auf und genieß die wunderschöne Natur. Unten im Tal erstrahlt die Waldbühne. weiterlesen...



kommentieren!sharen!

Schwarz-grüne Koalition in Hessen: Reaktionäre Politik in anderem Gewand


Nach drei Wochen Verhandlungen in Schlangenbad bei Wiesbaden, einigten sich CDU und Grüne in der letzten Woche auf einen Koalitionsvertrag. Dies ist die erste schwarz-grüne Koalition in einem Flächenbundesland.

Grüne — Regieren um jeden Preis

Die Empörung über die Verlogenheit des Grünen Spitzenpersonals ist groß. Gerade Anhänger und Wähler der Grünen sind enttäuscht und wütend. So sprechen sich beispielsweise die Grünen Hochschulgruppen in Frankfurt, Marburg und Darmstadt gegen die schwarz-grüne Koalition aus. überall, wo es möglich ist geben sich die Grünen als besonders kritisch und oppositionell. Nun geht die Partei eine Verbindung mit einem der reaktionärsten Landesverbände der CDU ein. Hessen machte in den letzten Jahren durch brutale Abschiebungen von Asylbewerbern, der Unterdrückung kritischer Steuerfahnder und dem Polizeikessel gegen Blockupy-Demonstranten in Frankfurt von sich reden. Der hessische Ministerpräsident Volker Bouffier gilt als »Law-and-Order« Politiker und vertritt den reaktionären Teil der Monopole. Die Maske der Grünen als ökologisch-alternative Partei wird ihnen entrissen und das wahre Gesicht als Erfüllungsgehilfe der Politik der Monopole zeigt sich nun endgültig.

Angriffe auf die Massen und die Jugend

Der Koalitionsvertrag sieht hauptsächlich Kürzungen in unterschiedlichen Bereichen vor. Diese Kürzungen betreffen vor allem die Massen. So wird hauptsächlich bei Landesbeschäftigten und bei freiwilligen sozialen Leistungen eingespart. Bis 2019 sollen jährlich 350 Stellen im öffentlichen Dienst gestrichen werden. weiterlesen...



kommentieren!sharen!

Studiengruppe


»Philosophen haben die Welt nur interpretiert, es kommt darauf an sie zu verändern.« — Karl Marx

Flyer zur Studiengruppe Der Kapitalismus kann die Probleme der Menschen nicht lösen. Wir leben in einer Zeit der größten Weltwirtschaftskrise, die Lebensbedingungen der Massen auf der ganzen Welt verschlechtern sich stetig und die Umwelt wird irreparabel zerstört. Dagegen formiert sich in vielen Ländern, von der Türkei bis Brasilien, von Ägypten bis Bulgarien Widerstand. Um die Welt verändern zu können, müssen wir sie verstehen. Für die revolutionäre Praxis brauchen wir die revolutionäre Theorie. weiterlesen...



kommentieren!sharen!

Newsletter?

Mitglied

Folge uns auf Twitter!

Impressum