REBELL Wiesbaden

Uni gehört allen - 3000 Menschen bei Demo in Frankfurt


»Die Uni gehört allen« - unter diesem Motto demonstrierten am vergangenen Samstag knapp 3000 Menschen durch Frankfurt. Diese Demo war Auftakt zum bundesweiten Bildungsstreik 2010. Trotz eisiger Kälte und Schneesturm folgten tausende Studierende aus dem ganzen Bundesgebiet dem Aufruf des Frankfurter Bildungsstreiks. Die Teilnehmer ließen sich vom provokanten Auftreten der Polizei, die mit einigen Hundertschaften die Demo begleitete, nicht einschüchtern. Die Demonstration verlief friedlich. Trotzdem ließ es sich die Staatsmacht nicht nehmen von Schlagstock und Pfefferspray Gebrauch zu machen. weiterlesen...


kommentieren!sharen!

Studiert! Liebt! Erkämpft den Sozialismus!


Der REBELL Wiesbaden führt regelmäßige Studientreffen durch, bei dem die Klassiker des wissenschaftlichen Sozialismus studiert werden. Jeden 3. Sonntag im Monat finden die Treffen statt. Der nächste Termin ist also der 21. Februar. Die Treffen sind für alle offen, die sich genauer mit der von Karl Marx und Friedrich Engels entwickelten wissenschaftlichen Theorie beschäftigen wollen. Bei Interesse, Fragen usw. meldet Euch bei rebell-wiesbaden@gmx.de oder über das Kontaktformular. weiterlesen...


kommentieren!sharen!

Frankfurt: Bundesweite Demo 30.01.2010




kommentieren!sharen!

Pressemitteilung zur versuchten Besetzung der Leipnizschule! Spontandemo am 18.12.!


Pressemitteilung der Besetzer_Innen:

Nach dem Versuch, vor 3 Wochen durch eine Besetzung der Aula in der Carl-von-Ossietzky-Schule einen Raum des Protests gegen die momentane Bildungsmisere zu schaffen, versuchten an diesem Montag erneut Schülerinnen und Schüler Wiesbadens eine Aula zu besetzen. Dieses Mal besetzten sie die Aula des Leibnitzgymnasiums Wiesbaden.
Obwohl die Mitglieder der parallel stattfindenden StadtschülerInnenratssitzung umgehend ihre Solidarität mit den BesetzerInnen bekundeten, indem sie einstimmig beschlossen, ihre Sitzung aus dem Pressehaus des Wiesbadener Kuriers in die besetzte Aula zu verlegen, zeigte die Schulleitung der Leibnitzschule keinerlei Gesprächsbereitschaft. Stattdessen schüchterte sie die etwa 60 anwesenden SchülerInnen mit der direkten Androhung einer polizeilichen Räumung ein. Daraufhin wurde die Besetzung bereits nach anderthalb Stunden wieder beendet. Geplant waren mehrere Tage um eine Plattform zu schaffen die es ermöglichen sollte, in Arbeitsgruppen und Plena Inhalte erarbeiten zu können und Öffentlichkeitsarbeit zu leisten. weiterlesen...


kommentieren!sharen!

Newsletter?

Mitglied

Folge uns auf Twitter!

Impressum