REBELL Wiesbaden

Uni gehört allen - 3000 Menschen bei Demo in Frankfurt


»Die Uni gehört allen« - unter diesem Motto demonstrierten am vergangenen Samstag knapp 3000 Menschen durch Frankfurt. Diese Demo war Auftakt zum bundesweiten Bildungsstreik 2010. Trotz eisiger Kälte und Schneesturm folgten tausende Studierende aus dem ganzen Bundesgebiet dem Aufruf des Frankfurter Bildungsstreiks. Die Teilnehmer ließen sich vom provokanten Auftreten der Polizei, die mit einigen Hundertschaften die Demo begleitete, nicht einschüchtern. Die Demonstration verlief friedlich. Trotzdem ließ es sich die Staatsmacht nicht nehmen von Schlagstock und Pfefferspray Gebrauch zu machen.
» Elite-Uni hahaha, Bildung ist für alle da« und »Weg, weg mit dem Präsidium« waren die am meisten gerufenen Parolen. Die Forderung nach dem Rücktritt des Präsidiums der Frankfurter Goethe-Universität geschah unter anderem vor dem Hintergrund der Räumung des besetzten Casinos der Universität am 2. Dezember 2009. Dabei war die Polizei, nach Aufforderung des Präsidenten Werner Müller-Esterl, brutal gegen die Besetzer vorgegangen.
Die Forderungen der Demonstranten ging über reine bildungspolitische Fragen hinaus. Es wurde der Anspruch formuliert verschiedene soziale Bewegungen zu vereinen. Leider konnte man auf der Demo nur sehr wenige Fahnen von Gewerkschaften usw. sehen.
Im Großen und Ganzen war die Demo aber ein guter und kämpferischer Beginn für die Bildungsproteste im Jahr 2010.


sharen!

Kommentar




Newsletter?

Mitglied

Folge uns auf Twitter!

Impressum