REBELL Wiesbaden

Ein Gespenst geht um...


Julian Lube, seines Zeichens stellvertretender Vorsitzender der Jungen Liberalen Wiesbaden und gerade mal 18 Jahre alt. Natürlich hat er sich als Nachwuchswirtschaftsliberaler ein schönes und einfaches Weltbild zusammengezimmert. Ein großer Bestandteil seiner Weltanschauung ist traditionsgemäß der Antikommunismus.

Im Zuge der Besetzung der Aula der Carl-von-Ossietzky Schule ist Lube auf den Jugendverband REBELL aufmerksam geworden, der sich schon seit längerem im Bildungsbündnis Wiesbaden engagiert und selbstverständlich auch die Besetzung unterstützt. Nun macht sich unser Freund Sorgen, dass die Besetzer sich »instrumentalisieren lassen«. Er ist empört, dass auch die Grüne Jugend mit dem REBELL, einer »offensichtlich verfassungsfeindlichen Organisation«, »gemeinsame Sache« macht.

Lieber Julian mach dir keine Sorgen, der REBELL will niemanden instrumentalisieren und wir arbeiten gern mit verschiedenen Organisationen auf einer bestimmten Basis gleichberechtigt zusammen. Wir würden sogar mit den JuLis zusammenarbeiten, wenn es gegen Faschisten geht.

Ja, der REBELL ist ein Jugendverband der nicht wie Du den Kapitalismus wie ein Götzenbild anhimmelt. Ja wir denken, dass es eine Alternative zu diesem System gibt. Ja wir wollen eine Gesellschaft ohne Ausbeutung und Unterdrückung erkämpfen. Was daran so verwerflich sein soll ist uns schleierhaft. Das du das nicht verstehen kannst, ist uns schon klar, muss für dich ja eine gewisse Art von Gotteslästerung sein.


Quelle der Zitate: Twitter


sharen!

Kommentar




Newsletter?

Mitglied

Folge uns auf Twitter!

Impressum